BRUTUS

ALTER

CA. 1 JAHR ALT (GEB. CA. DEZEMBER 2020)

GESCHLECHT

MÄNNLICH

GRÖßE // GEWICHT

55 CM // 25 KG

STANDORT

KARDSCHALI (BULGARIEN)

✔️ GECHIPT
✔️ GEIMPFT

✔️ KASTRIERT
✔️ EU HEIMTIERAUSWEIS
✔️ TEST AUF MMK

✔️ ENTWURMT

IMG_8102_edited.jpg
Website_Meine-Geschichte.png

Brutus kam gemeinsam mit seiner Freundin Rachel in unsere Obhut. Die beiden
stammen aus einem großen Hunderudel aus Kardschali, welches sich in der Innenstadt
niedergelassen hat.

Aus Sicht der Hunde ist das natürlich einer der besten Orte, denn
dort wo die Menschen leben finden sie hin und wieder Essensabfälle von denen sie sich
ernähren können. Leider wissen wir, dass es selten gut ausgeht, wenn die Hunde sich zu
nah bei den Menschen ansiedeln.

Die Anwohner störten sich an dem Hunderudel – sie informierten das städtische Tierheim und die Hundefänger rückten aus um die Hunde zu „beseitigen“.

Viele der Hunde aus dem Rudel wurden eingefangen und mitgenommen.
Leider kann man das städtische Tierheim mit ihren Hundefängern nicht mit unserem
Standard in Deutschland vergleichen.

Die Hunde haben es dort nicht gut. Futter und Wasser ist dort keine Selbstverständlichkeit. Die Hunde sitzen in Zwingern, werden dort
sich selbst überlassen und sobald der Platz zu knapp wird getötet. Wir nennen das Tierheim nicht umsonst „Höllenshelter“.


Die Hundefänger fingen den Großteil des Rudels ein – mit Ausnahme von Rachel und
Brutus. Die beiden liefen davon und schafften es immer wieder den Tierheimmitarbeitern
durchs Netz zu gehen.

 

Leider nehmen die Hundefänger ihren Job sehr ernst und Rachel
und Brutus sollten nun mit einem Betäubungsgewehr gefangen werden.

Unsere Tierschützer waren durch Zufall auch vor Ort, als die Hundefänger ihren Plan umsetzen
wollten und die Hunde quer durch die Stadt jagten. Ivo und Albena schnappten sich
Rachel und Brutus und versteckten sich mit den beiden in einem Bekleidungsgeschäft
bis die Tierheimmitarbeiter ihre Suche und ihre Bemühungen aufgegeben hatten und
ohne Rachel und Brutus wieder abgezogen waren.


Sie wussten, wenn sie die beiden Hunde jetzt wieder auf die Straße lassen würden, wäre
es nur eine Frage der Zeit bis die Hundefänger erneut ausrücken, also entschieden sie
die beiden mit zu nehmen.


Brutus und Rachel wurden übergangsmäßig in einer Notunterkunft untergebracht. Leider
gibt es in Kardschali nur sehr wenig Unterbringungsmöglichkeiten und dafür sehr viele
Straßenhunde, die aufgrund der extremen Bedrohung nicht auf der Straße bleiben
können. Die Unterbringung ist in den meisten Fällen zeitlich nur begrenzt, weswegen wir
keine Zeit verlieren möchten und uns jetzt auf die Suche nach einem jeweils eigenen
Zuhause für die beiden ganz wundervollen Hunde zu machen.


Zu Beginn war Brutus Menschen gegenüber etwas ängstlich und zurückhaltend.
Berührungen konnte er nicht genießen sondern war eher immer auf der Hut und
befürchtete schon wieder das schlimmste waren ihm die Menschen doch sonst nicht so

wohlgesonnen. Allerdings hat sich diese anfängliche Skepsis schnell gelegt und Brutus
genießt nun die Gesellschaft der Menschen und lässt sich gerne streicheln.


Mit seinen Artgenossen – egal ob groß, klein, Rüde oder Hündin – ist Brutus gut
verträglich. Wir könnten uns daher vorstellen ihn auch zu einem bereits vorhandenen
Ersthund zu vermitteln der zu Beginn mit gutem Beispiel voran geht – dies ist jedoch
keine Voraussetzung.


Erste Spaziergänge mit Halsband und Leine hat Brutus auch schon kennengelernt und
meistert diese ganz toll. Das ist natürlich schon ein guter Grundstein für ein Leben in
Deutschland. Das weitere Hunde-1x1, das Brutus bisher noch nicht kennt wird er im
neuen Zuhause sicherlich schnell lernen.


Wir wünschen uns für Brutus ein liebevolles, sicheres Zuhause in Deutschland. In dem
genug Zeit, Liebe und Geduld vorhanden ist auch mit einem Hund – der kein Welpe
mehr ist – nochmal von Null zu beginnen. Brutus bringt viel Potential in sein neues
Zuhause mit um zu einem tollen Begleiter zu werden. Wer auch immer ihm die Chance
gibt, wird mit Sicherheit mit einem ganz tollen Hund an der Seite belohnt werden.
Du bist noch auf der Suche nach einem Vierbeiner mit dem du gemeinsam durch dick
und dünn gehen kannst? Dann melde dich!


Brutus sucht auch noch Namenspaten für seine Erstversorgung! Das sind nur einmalig
40€ Spende, schreib dem Fellhelden-Team gerne eine Nachricht!


Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde die wir retten, sollen in ein
wundervolles liebevolles Zuhause kommen!


Sie werden nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer
Schutzgebühr von 390€ abgegeben.