W | GEB. 03/2021

GRÖßE // GEWICHT

CA. 45 CM // CA. 15 KG


STANDORT

29410 Salzwedel 

Flagge1_edited.png

✔️ GECHIPT
✔️ GEIMPFT

✔️ ENTWURMT
✔️ EU HEIMTIERAUSWEIS
✔️ TEST AUF MMK

✔️ KASTRIERT

JOLENE

JOLENE

Ursprünglich stammt Jolene wie eigentlich fast alle unserer Hunde aus Bulgarien. Sie wurde dort von ihren Besitzern in den Bergen ausgesetzt. Durch Zufall lief sie genau unserer Tierschützerin Aysel vors Auto, die glücklicherweise noch rechtzeitig bremsen konnte. Jolene ist damals ganz selbstverständlich zu unserer Aysel ins Auto gestiegen, als hätte sie auf diese Mitfahrgelegenheit nur gewartet. Jolene war mit Zecken übersät und hatte eine Wunde am Bein, weshalb Aysel sie erst in die Klinik und anschließend auf einer privaten Pflegestelle untergebracht hatte. Dort zeigte sich Jolene ausschließlich von ihrer besten Seite und schnell hat sie dann auch ein eigenes Zuhause in Deutschland gefunden. Leider geht Jolenes Geschichte aber noch weiter - auch wenn wir eigentlich nach dem letzten Satz gerne aufgehört hätten. Das Zusammenleben mit Jolene hat in ihrer Familie nicht funktioniert. Gerade mit dem Sohn der Familie gab es immer wieder Probleme, weshalb sich die Familie entschieden hatte, Jolene wieder abzugeben. Um nun selbst eine bessere Einschätzung vornehmen zu können, wurde Jolene in einer Hundepension, mit der wir eng zusammenarbeiten, untergebracht. Dort findet Jolene nicht nur ein Zuhause auf Zeit, sondern es wird auch entsprechend an ihrer Erziehung gearbeitet. Wir möchten nun einen neuen Anlauf starten und hoffen, dass Jolene beim zweiten Mal mehr Glück hat und wirklich ihr Für-immer-Zuhause findet. 


Angekommen in der Hundepension hat es nur eine kurze Zeit gedauert, bis Jolene sich eingewöhnt hat. Jolene zeigt sich nicht nur als schlaue, aktive Begleiterin, sie setzt auch genau da an, wo sie bei der letzten Familie aufgehört hat. Jolene ist optisch zwar sehr niedlich, kann aber durchaus kernig sein. Jolene versteht sehr schnell, wer nachlässig mit ihr ist. Leider hat sie in den letzten Wochen in Deutschland gelernt, dass man sich mit Knurren und Schnappen durchsetzen kann. Sie fordert ihre Menschen und versucht doch immer wieder, ihre Interessen nach vorne zu bringen. In der Pension ist dies kein Problem - hier gibt es ausschließlich Menschen, die über einen ganzen Zugwagon Hundeerfahrung verfügen und es zeigen sich bei Jolene in einer kurzen Zeit durchaus schon Fortschritte. Führt man Jolene konsequent, setzt ihr entsprechende Regeln und Grenzen, dann ist sie durchaus auch in der Lage, sich diesen zufügen und es macht wirklich Spaß, sich mit ihr zu beschäftigen. Auch wenn die aktuelle Beschreibung von Jolene vielleicht erstmal abschreckend wirkt, sie ist kein hoffnungsloser Fall oder ein "Böser Hund”. Sie ist einfach bis dato noch unterzogen, falsch erzogen und muss jetzt in Sachen Benehmen und Grunderziehung noch einmal bei 0 starten. Ihren Artgenossen gegenüber tritt Jolene derzeit ähnlich uncharmant entgegen wie uns Zweibeinern - man merkt aber schnell, dass hinter ihrem Getöse viel heiße Luft steckt. Ähnlich wie beim Menschen hat Jolene auch bei anderen Hunden schnell den Bogen raus, wer sich von ihr auf der Nase herumtanzen lässt und wer nicht. Sie kann sich dann durchaus auch zurücknehmen, versucht aber doch immer erst einmal die Oberhand zu behalten. Auch am Sozialverhalten wird in der Pension jetzt Schritt für Schritt gearbeitet. 


Wir suchen für Jolene also ein Zuhause bei Menschen mit Hundeerfahrung, die in der Lage sind, einen Hund konsequent und sicher zu führen. Jolene braucht eine klare Linie und feste Regeln, an denen sie sich orientieren kann für ein harmonisches Zusammenleben. Mit ihren Artgenossen ist Jolene grundsätzlich verträglich, macht aber vorher auch mal gerne etwas Stimmung gegen andere Hunde. Wir würden es daher bevorzugen, um Spannungen im eigenen Haushalt zu vermeiden - auch wenn Jolene Artgenossen hier nicht aggressiv entgegentritt, sondern mehr heiße Luft aus unserer halben Portion entweicht - sie als Einzelhund zu vermitteln. Aufgrund der vorangegangenen Situationen in der letzten Familie sehen wir Jolene in einem kinderlosen Haushalt oder frühestens ab Teenageralter. Alle Haushaltsmitglieder sollten in der Lage sein, sich Jolenes Respekt zu verdienen, sie klar und konsequent behandeln und führen und ihr so keine Chance zu geben, in alte Verhaltensmuster zu verfallen. Um innerhalb der eigenen vier Wände entspannen zu können, sollte eine artgerechte körperliche wie auch geistige Auslastung im neuen Zuhause gegeben sein. 3x täglich 10 Minuten um den Block laufen reicht für Jolene nicht aus. Eine reizarme Umgebung in einem ländlichen Umfeld wäre wünschenswert - in einer Etagenwohnung in der Innenstadt sehen wir Jolene nicht. . 


Du möchtest Jolene gerne kennenlernen? Dann melde dich! 


Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde, die wir retten, sollen in ein wundervolles und liebevolles Zuhause kommen! Sie werden daher ausschließlich nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr vermittelt.


Website_Meine-Geschichte.png