top of page
< Back

NAIROBI

W | GEB. 07/2022

NAIROBI

Nairobi hatte Glück und durfte Anfang Dezember auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Gerne kann sie dort auch persönlich kennengelernt werden.


Vor kurzem wurden unsere Tierschützer im Zentrum von Slivnitsa auf eine Hundefamilie aufmerksam. Die Hunde suchten Schutz in einer alten Bauruine, nachdem man sie ganz in der Nähe ausgesetzt hatte. So etwas passiert in Bulgarien leider sehr oft. Viele Halter kümmern sich kaum um ihre Hunde und machen es mit dieser Nachlässigkeit möglich, dass sich die Tiere quasi unkontrolliert vermehren. Bekommt eine Hündin dann ihre Welpen, ist den “Besitzern” die kleine Familie oft schnell lästig. Dann finden sich die Hunde leider häufig an irgendeiner Straßenecke wieder, ausgesetzt und so sich selbst und den Gefahren der Straße überlassen. Das belebte Stadtzentrum ist leider einer der gefährlichsten Orte für die Hunde, um sich niederzulassen. Straßenhunde im Zentrum sind bei den Anwohnern nicht gerne gesehen, weshalb sie oft vergiftet werden, auch der Straßenverkehr birgt gerade für die Welpen eine große Gefahr. Deshalb war auch direkt klar, dass wir die kleine Familie um Mama Riga so schnell wie möglich an einem anderen Ort unterbringen müssen. Bei den 6 Welpen war das Einfangen kein Problem - sie liefen uns von sich aus ganz freudig in die Arme. Die kleine Familie konnte dann nach einem kurzen Check beim Tierarzt vorübergehend auf einer privaten Pflegestelle in Bulgarien untergebracht werden, ehe die 6 Welpen die lange Reise nach Deutschland antreten durften. Für Nairobi endete diese Reise bei einer Pflegestelle, wo sie jetzt nur noch darauf wartet, von einer liebevollen Familie entdeckt und endlich auch adoptiert zu werden.


Anfang Dezember durfte Nairobi bei ihrer Pflegestelle einziehen und beginnt nun langsam, sich dort einzuleben. Im neuen Umfeld angekommen, war sie zu Beginn doch recht verängstigt. Dieses Verhalten hält aktuell bei ihr fremden Personen noch an. Nairobi muss zuerst einschätzen können, ob ihr Gegenüber ihr tatsächlich wohlgesonnen ist, bevor sie ihre Skepsis ablegen kann. Kennt Nairobi einen Menschen bereits, dann sucht sie durchaus auch aktiv dessen Nähe und kommt nun auch immer öfter von sich aus auf die Zweibeiner zu. Eine ähnliche Entwicklung hat Nairobi im Zusammenleben mit dem Ersthund der Familie durchlaufen. Am Anfang war sie noch etwas vorsichtig, mittlerweile spielen die zwei aber schon freudig miteinander und kuscheln sich zum Schlafen gerne aneinander. Auch mit der Katze der Familie geht Nairobi sehr respektvoll um. Auf der Pflegestelle lernt Nairobi nun auch die Grundlagen des Hunde-1x1 in kleinen Schritten kennen. Bisher macht sie dabei eine ganz gute Figur. Wir sind uns deshalb sicher, dass man, sobald das gegenseitige Vertrauen erstmal aufgebaut ist, keine großen Probleme, sondern eher Spaß daran haben wird, mit Nairobi Neues zu lernen. 


Bevor man sich für die Adoption von Nairobi oder einem anderen Welpen entscheidet, sollte man sich im Klaren darüber sein, was für eine verantwortungsvolle Aufgabe man sich ins Haus holt. Eine Welpenadoption bringt nicht nur viel frischen Wind, sondern auch gerade in der Anfangszeit einiges an Arbeit mit ins Haus. Wir wünschen uns für Nairobi ein Zuhause, bei Menschen, die sich mit einer liebevollen aber auch konsequenten Erziehung identifizieren können, um sicherzustellen, dass Nairobi zu einer souveränen Begleiterin heranwächst. Eine harmonische Mensch-Hund-Beziehung sollte hier im Vordergrund stehen. Hundeerfahrung setzen wir für die Adoption nicht zwingend voraus, dann sollte jedoch die Bereitschaft vorhanden sein eventuelle Wissenslücken mit dem Besuch einer gut geführten Hundeschule zu schließen. Wir sehen Nairobi am ehesten in einem nicht zu hektischen Haushalt, der eher ruhig gelegen ist und wo sie feste Strukturen findet, die ihr Sicherheit geben. Gerne darf bereits ein souveräner Ersthund im neuen Zuhause vorhanden sein, bei dem sich Nairobi noch das ein oder andere abschauen kann - das ist aber keine Voraussetzung. Hundefreundliche Katzen wären auch kein Problem. Kinder im neuen Zuhause sollten bereits etwas älter und in der Lage sein, mit Nairobis oft noch zurückhaltender Art respektvoll umzugehen. Wir sind uns sicher: Sind die oben genannten Rahmenbedingungen erfüllt, wird Nairobi mit einer ordentlichen Portion Liebe, etwas Geduld und Zeit zu einer ganz wunderbaren Begleiterin heranwachsen, die nicht nur bei Ankunft, sondern ihr Hundeleben lang viel Freude in ihrer Familie verbreitet. 


Du hast noch ein Körbchen frei? Dann melde dich!


Nairobi sucht auch noch Paten für ihre Erstversorgung! Das sind nur einmalig 40€ Spende, schreib dem Fellhelden Team gerne eine Nachricht! 


Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde, die wir retten, sollen in ein wundervolles und liebevolles Zuhause kommen! Sie werden daher ausschließlich nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 420€ (inkl. Sicherheitsgeschirr) abgegeben.


GRÖßE // GEWICHT

WIRD CA. 50-55 CM // CA. 20-25 KG


STANDORT

29633 Munster

✔️ GECHIPT
✔️ GEIMPFT

✔️ ENTWURMT
✔️ EU HEIMTIERAUSWEIS
✔️ TEST AUF MMK

Flagge1_edited.png
Website_Meine-Geschichte.png
bottom of page