top of page
< Back

PENNY

W | GEB. 05/2022

PENNY

Ende November 2022 erreichte uns von unserer Tierschützerin Aysel ein wirklich herzzerreißender Notruf. Aysel war besorgt um eine junge Hündin, die sie von ihren Fütterungsrunden kennt. Die Hündin lag etwas abseits und kam nicht wie sonst freudestrahlend angelaufen wenn Aysel mit dem Futter kommt. Schnell fand Aysel auch den Grund heraus. Ihr wurde berichtet, dass das Hundemädchen 3 Tage zuvor angefahren wurde und seitdem nicht mehr aufstehen konnte. Abgesehen davon, wie schlimm es ist, dass die Hunde oft einfach absichtlich angefahren werden - welche Schmerzen musste sie wohl ertragen, 3 ganze Tage dort zu liegen ohne Hilfe. Aysel zögerte nicht lange und nahm die Hündin mit in eine Klinik. Dort stellte sich leider heraus, dass die Wirbelsäule gebrochen war. Zukunftsprognose negativ. Doch Aysel wollte nicht aufgeben. Wir sagten die Kostenübernahme zu und Penny wurde umgehend operiert. Wir haben uns alle darauf eingestellt, dass Penny evtl. ein Handicaphund bleiben wird und der Heilungsprozess sehr langwierig wird - aber wie die meisten unserer Hunde ist Penny eine absolute Kämpferin. 2 Monate nach dem Eingriff kann Penny nicht nur selbstständig stehen, sie läuft! Penny geht spazieren, spielt mit den anderen Hunden und hat ihre ganz eigene Art entwickelt, um im Alltag ohne Einschränkungen klarzukommen. Um Pennys Gesundheitszustand weiter zu verbessern, haben wir entschieden, sie Ende Januar auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen zu lassen.  Alles, was jetzt noch zu Pennys Glück fehlt, ist eine Familie, die sie in ihr Herz schließt und nie wieder gehen lässt. 


Seit Penny auf ihrer Pflegestelle angekommen ist, hat sie schon viel dazu gelernt. Sie kennt nun bereits die ersten Grundkommandos, ist bereits stubenrein und hat sich nach einer kurzen Kennenlernphase auch mit Katzen, die dort leben, arrangiert. Außerdem ist Penny eine kleine Wasserratte. Ihre Menschen - insbesondere Kinder - liebt Penny. Sie ist sehr verschmust und wäre vermutlich manchmal gerne ein Schoßhund. Fremden gegenüber ist Penny noch skeptisch. Altersentsprechend ist sie zudem sehr verspielt und neugierig. Mit ihren Artgenossen kommt Penny ebenfalls gut zurecht. Um die Regeneration von Pennys Bewegungsapparat zu unterstützen, erhält sie aktuell eine Physiotherapie, die ihr sehr gut tut. Pennys Gangbild hat sich bereits deutlich verbessert. Mit ihrer offenen und freundlichen Art verzaubert Penny ihre Pflegefamilie und bringt unheimlich viel Lebensfreude mit. 


Für Penny wünschen wir uns ein Zuhause bei Menschen, die sich mit einer liebevollen aber auch konsequenten Erziehung identifizieren können. Hundeerfahrung setzen wir nicht zwingend voraus. Allerdings - da wir Penny und ihren Bewegungsapparat dauerhaft noch keine zu großen Belastungen zumuten möchten, suchen wir ein möglichst ebenerdiges Zuhause. Außerdem muss die Bereitschaft vorhanden sein, nach Übernahme mit Penny weiterhin zur Physiotherapie zu gehen, um den Muskelapparat zu stärken und den Heilungsprozess weiterhin zu fördern - gerade so lange sich Penny noch im Wachstum befindet. Gerne darf im neuen Zuhause bereits ein verträglicher Ersthund auf Penny warten. Kinder im neuen Zuhause sehen wir ebenfalls nicht als Hindernis, diese sollten jedoch bereits gelernt haben, wie man respektvoll mit einem Hund umgeht. 


Du möchtest Penny ein Zuhause schenken? Dann melde dich!


Penny sucht auch noch Paten für ihre Erstversorgung! Das sind nur einmalig 40€ Spende, schreib dem Fellhelden Team gerne eine Nachricht!


Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde, die wir retten, sollen in ein wundervolles und liebevolles Zuhause kommen! Sie werden daher ausschließlich nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 420€ (inkl. Sicherheitsgeschirr) abgegeben.


GRÖßE // GEWICHT

WIRD CA. 50 CM // CA. 20 KG


STANDORT

67728 Münchweiler an der Alsenz

✔️ GECHIPT
✔️ GEIMPFT

✔️ ENTWURMT
✔️ EU HEIMTIERAUSWEIS
✔️ TEST AUF MMK

Flagge1_edited.png
Website_Meine-Geschichte.png
bottom of page