OTTO

OTTO

M | GEB. 10/2014

GRÖßE // GEWICHT

CA. 51 CM // CA. 25 KG


STANDORT

SOFIA (BULGARIEN)

Flagge_edited.png

✔️ GECHIPT
✔️ GEIMPFT
✔️ ENTWURMT
✔️ EU HEIMTIERAUSWEIS
✔️ TEST AUF MMK
✔️ KASTRIERT

Website_Meine-Geschichte.png

Unseren Otto kennt Aysel schon eine Weile. Er gehört zu den Hunden, die sie regelmäßig füttert. Er wurde irgendwann einfach ausgesetzt – Leider ist das die Geschichte der meisten unserer Straßenhunde. Plötzlich sind sie einfach da. Wir können nur mutmaßen aus welchen Kreisen Otto stammt. Seine Ohren, die offenbar mit einem Messer abgeschnitten wurden, sind für uns Zeichen genug. In Ländern wie Bulgarien werden häufig den Welpen die Ohren abgeschnitten, da man glaubt, sie würden dann besser hören. Dieses Prozedere müssen die Hunde selbstverständlich ohne Narkose oder Sedierung über sich ergehen lassen, auch eine medizinische Nachsorge gibt es nicht. Wenn der Hund dieses Massaker überlebt gilt er als stark und geeignet um als Wachhund zu fungieren. Häufig werden die Hunde auch für illegale Hundekämpfe benutzt. Durch die abgeschnittenen Ohren hat der Gegner weniger Angriffsfläche.


Hunde wie Otto sind in Bulgarien sehr beliebt - vor allem für die Kettenhaltung. Wir wollen nicht, dass Otto sein Leben an einer Kette fristen muss oder er noch schlimmeres durchleben muss, denn auch in Bulgarien floriert das Geschäft mit illegalen Hundekämpfen noch immer. Wir möchten nicht mehr in Sorge leben und Angst um Otto haben, daher suchen wir schnellstmöglich ein eigenes, warmes und vor allem sicheres Zuhause in Deutschland für ihn. Otto ist sehr brav, sozial und freundlich Menschen gegenüber. Mit Hündinnen ist er gut verträglich, auch mit Rüden hat er sich bisher durchaus kompatibel gezeigt. Allerdings ist Otto kein Hund der sich gerne „die Butter vom Brot“ nehmen lässt und geht dann einem Konflikt auch nicht zwingend aus dem Weg. Wir würden ihn daher, um eventuelle Reibereien im neuen Zuhause zu vermeiden, lieber als Einzelprinz oder zu einer netten Hündin vermitteln.


In der Pension in der Otto aktuell untergebracht ist hat er bereits Halsband und Leine kennengelernt. Auch im Umgang mit den Katzen der Pension gibt es über Otto keinerlei Beschwerden. Er interessiert sich kaum für die Katzen und zeigt auch keinerlei Jagdverhalten.


Wer hat noch ein Plätzchen für unseren Otto frei und möchte die Zukunft dieses liebenswerten Rüden sichern?


Otto sucht auch noch Namenspaten für seine Erstversorgung! Das sind nur einmalig 40€ Spende, schreib dem Fellheldenteam gerne eine Nachricht!

Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde die wir retten, sollen in ein wundervolles liebevolles Zuhause kommen! Sie werden nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 390€ abgegeben!