W | GEB. 07/2022

GRÖßE // GEWICHT

WIRD CA. 50- 55 CM // CA. 20- 25 KG 


STANDORT

KARDZHALI (BULGARIEN)

Flagge1_edited.png

✔️ GECHIPT
✔️ GEIMPFT

✔️ ENTWURMT
✔️ EU HEIMTIERAUSWEIS
✔️ TEST AUF MMK

AMANDA

AMANDA

Amanda wurde zusammen mit ihrer Mama Yasemin und ihren 3 Geschwistern in einem Park in Kardzhali ausgesetzt. Nach einiger Zeit wurden städtische Hundefänger auf die kleine Familie aufmerksam. Sie fingen Amandas Mutter und ihre Geschwister ein und brachten sie im örtlichen öffentlichen Shelter unter. Amanda selbst schaffte es, sich vor den Hundefängern zu verstecken und blieb alleine zurück. Wir können uns nur vorstellen, wie verängstigt sie in dieser Zeit gewesen sein muss. Das Leben als ausgesetzter Hund in Bulgarien ist sowieso schon schwer genug. Bei Amanda war es doppelt schlimm, denn sie war ja eigentlich noch viel zu jung, um sich ohne ihre Mama durchzuschlagen. Unser Tierschützer Ivo fand Amanda in einem Busch versteckt, lauthals nach ihrer Mama rufend. Selbstverständlich nahm er sie erst einmal mit und brachte sie in Sicherheit. Als bekannt wurde, dass der Rest der Familie im öffentlichen Shelter untergebracht ist, versuchten unsere Tierschützer alles, um sie dort freizubekommen, leider oftmals ein sehr schwieriges Unterfangen. Glücklicherweise gelang es ihnen jedoch und sie durften die Hunde mitnehmen. Eigentlich sollte Amanda wieder mit ihrer Familie vereint werden, doch leider nahm Yasemin Amanda nicht mehr an. Amanda wurde daraufhin in eine Gruppe anderer Welpen integriert und wartet nun darauf, entdeckt zu werden. Wir hoffen sehr, dass Amanda unser Welpengehege schon bald verlassen und gegen einen Platz bei einer liebevollen Familie eintauschen darf.


Im Grunde ist Amanda ein typischer Welpe. Wie die meisten Hunde in ihrem Alter - egal ob Straßenhund oder vom Züchter - ist sie sehr verspielt und neugierig. Menschen gegenüber ist sie sehr freundlich und zeigt bislang keinerlei Scheu. Das Hunde-1x1 kennt sie bisher noch nicht. Da sie vermutlich noch nie in einem Haushalt integriert war, werden also ganz banale Dinge wie Staubsauger, glatte Böden, Stubenreinheit etc. noch Fremdwörter für sie sein. Deshalb hoffen wir, dass sie bald zu freundlichen und engagierten Haltern ziehen darf. Das ist nicht nur für die Erziehung wichtig, denn jeder Hund braucht für eine gute Entwicklung unbedingt auch engen, positiven Kontakt zu Menschen. Im Shelter-Alltag kann aber leider nur sehr selten Zeit investiert werden, um sich intensiv um einzelne Hunde zu kümmern. Amanda wächst bis zu ihrer Ausreise nun gemeinsam mit gleichaltrigen Welpen auf und zeigt sich hier gut sozialisiert.


Für Amanda wünschen wir uns eine Familie, die sich nicht nur rein aufgrund der süßen Optik für sie entscheidet. Auch im Welpenalter ist eine liebevolle, aber konsequente Erziehung notwendig. Wenn man diese Aufgabe ernst nimmt, muss man bei Amanda nicht unbedingt große Hundeerfahrung mitbringen. Der Besuch einer erfahrenen Hundeschule kann hier besonders gut dabei helfen Hund und Halter zu einem super Team zu machen. Im neuen Zuhause darf gerne ein souveräner Ersthund auf Amanda warten, der, besonders in der Anfangszeit, mit helfender Pfote zur Seite steht und ihr ein Vorbild ist. Voraussetzen würden wir das aber nicht. Kinder im Haushalt sollten bereits gelernt haben, wie man respektvoll mit Hunden umgeht. Am wichtigsten ist aber, dass ihre neue Familie viel Zeit, Geduld und Liebe in Amanda investieren möchte, besonders in der Eingewöhnungszeit. Dann wird Amanda zu einer Freundin und einem geliebten Familienmitglied heranwachsen.


Du willst Amanda ein Zuhause schenken? Dann melde dich!


Amanda sucht auch noch Paten für ihre Erstversorgung! Das sind nur einmalig 40€ Spende, schreib dem Fellhelden Team gerne eine Nachricht!


Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde, die wir retten, sollen in ein wundervolles und liebevolles Zuhause kommen! Sie werden nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 390€ abgegeben.

Website_Meine-Geschichte.png