W | GEB. 05/2022

GRÖßE // GEWICHT

WIRD CA. 45 CM // CA. 15 KG


STANDORT

SOFIA (BULGARIEN)

Flagge1_edited.png

✔️ GECHIPT
✔️ GEIMPFT

✔️ ENTWURMT
✔️ EU HEIMTIERAUSWEIS
✔️ TEST AUF MMK

FRANNY

FRANNY

In der Nähe eines Friedhofs in Slivnitsa fand unsere Tierschützerin Aysel Anfang August vier kleine Hundewelpen. Die Mutter der Kleinen war nirgendwo zu finden, entsprechend orientierungslos und aufgeregt liefen sie umher und suchten Schutz unter herumliegenden Autoreifen. Mutterhündinnen lassen Welpen in diesem Alter eigentlich nicht allein zurück. Wir gehen davon aus, dass die Welpen ausgesetzt wurden. Leider erleben Aysel und andere Tierschützer in Bulgarien solche Geschichten immer wieder. Hündinnen werden aufgrund der Unachtsamkeit ihrer Halter trächtig, die Welpen werden anschließend auf herzlose Weise “entsorgt”, da man für diese ja keine Verwendung hat. Das Resultat sind dann meist Welpen in miserablem Zustand, die bestenfalls von uns oder einer anderen Tierschutzorganisation aufgelesen und wieder aufgepäppelt werden. Welpen allein auf der Straße ohne Schutz durch andere Artgenossen haben in der Regel keine Überlebenschance. Wir wissen, dass Aysel über die ausgesetzten Welpen erst informiert wurde, als sie mindestens schon 5 Tage ohne Futter und Wasser ausharren mussten. Aysel hat es Gott sei Dank geschafft, die vier Welpen vom Friedhof vorübergehend in einer Unterkunft unterzubringen. Dort sind die Geschwister jetzt zwar in Sicherheit, das Leben ist aber leider sehr eintönig, weil aufgrund der enormen Anzahl der zu versorgenden Hunde kaum Zeit bleibt, sich mit einzelnen Hunden wirklich zu beschäftigen. Deshalb hoffen wir, dass sich für alle Vier bald Familien in Deutschland finden, die sie gerne aufnehmen.


Schon als Aysel sie gefunden hat, waren die vier Welpen sehr freundlich und offen ihr gegenüber. Man wurde von Anfang an mit freudigem Schwanzwedeln von ihnen begrüßt und Berührungsängste kennen sie bis heute nicht. Franny und ihre Brüder Mäxchen, Nino und Loui sind ihrem Alter entsprechend verspielt, neugierig und unterscheiden sich nicht von anderen Welpen. Mit viel Abenteuerlust im Gepäck wird die neue Umgebung jetzt erkundet und alles ganz genau unter die Lupe genommen. Zugegeben, viele Außenreize oder die Grundlagen des Hunde-1x1 kennt Franny bisher noch nicht. Das ist aber bei jedem in Deutschland geborenen Welpen im gleichen Alter auch nicht anders. Wir hoffen sehr, dass unsere Franny nicht ihre ganze Kindheit hinter Gittern verbringen muss und schon bald einer Familie ihr Potential zeigen darf. Gerade in Frannys Alter ist nämlich ein intensiver und enger menschlicher Kontakt wichtig für die optimale Sozialisierung. Mit ihren Artgenossen hat Franny diesen Kontakt bereits und zeigt sich als gut verträglich.


Frannys neuen Haltern sollte die große Verantwortung bewusst sein, die es mit sich bringt, einen Welpen zu adoptieren. Die Arbeit, die man sich damit ins Haus holt, wird nicht nur für den Menschen herausfordernd sein, sondern auch für Franny. Deshalb braucht sie Rudelführer, die sie liebevoll durchs Leben leiten und bei ihrer Erziehung die nötige Konsequenz nicht vermissen lassen. Nur so wird aus ihr mal eine souveräne Begleiterin. Ob in ihrer neuen Familie schon viel Hundeerfahrung vorhanden ist oder nicht, ist eigentlich nicht wichtig. Mit der nötigen Hingabe und dem Besuch einer guten Hundeschule kann nämlich jeder Anfänger zu einem kompetenten Hundehalter werden. Gerne darf zu Frannys neuer Familie bereits ein souveräner Ersthund gehören, der beim Erlernen des Hunde-1x1 dann zum Vorbild wird. Kinder dürfen auch vorhanden sein, sollten jedoch bereits in der Lage sein mit einem Hund respektvoll umzugehen. Ob Frannys neues Zuhause ein Haus mit Garten oder doch eher eine geräumige Mietwohnung wird, ist ebenfalls erstmal nicht so wichtig. Hauptsache dort warten Menschen auf sie, die es gut mit ihr meinen und ihr gerecht werden können. Dann wird aus Franny und ihrer neuen Familie ganz bestimmt ein richtig gutes Team.


Du möchtest Franny gerne ein Zuhause schenken? Dann melde dich!


Franny sucht auch noch Paten für ihre Erstversorgung! Das sind nur einmalig 40€ Spende, schreib dem Fellhelden Team gerne eine Nachricht!


Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde, die wir retten, sollen in ein wundervolles und liebevolles Zuhause kommen! Sie werden daher ausschließlich nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 390€ abgegeben.


Website_Meine-Geschichte.png