M | GEB. 12/2021

GRÖßE // GEWICHT

CA. 45 CM // CA. 15 KG 


STANDORT

SOFIA (BULGARIEN)

Flagge1_edited.png

✔️ GECHIPT
✔️ GEIMPFT

✔️ ENTWURMT

✔️ KASTRIERT
✔️ EU HEIMTIERAUSWEIS
✔️ TEST AUF MMK

KYMO

KYMO

Wir durften Kymo auf unserer Bulgarienreise Mitte September 2022 persönlich kennenlernen. Er wurde vermutlich von Vorbesitzern in Slivnitza ausgesetzt, alleine und ohne Schutz. Slivnitza war jahrelang Heimat für gefühlt tausende von Straßenhunden gewesen, ehe Aysel begann, sich dort zu engagieren. Heute kann man zumindest schon durch Slivnitza fahren, ohne dabei pausenlos an jeder Ecke etliche Straßenhunde zu sehen. Das zeigt uns, was für eine super Arbeit Aysel dort leistet. Auf einer ihrer regelmäßigen Touren durch die Stadt traf sie vor kurzem im Stadtzentrum auf 3 Rüden, zu denen auch Kymo gehört. Sie wurden unabhängig voneinander ausgesetzt und haben sich dort sozusagen niedergelassen. Aysel hat derzeit leider keinen Platz für die 3 zur Verfügung. Trotzdem versuchen wir unser Bestes, um die Rüden so schnell es geht unterbringen zu können, denn Straßenhunde leben gerade in Stadtzentren sehr gefährlich. Statt Mitleid mit ihnen zu haben, sind die Menschen dort schnell genervt von den Hunden. Und weil hier Tierliebe für viele nicht so groß geschrieben wird, werden diese Hunde oft vergiftet oder irgendwo mitten in der Wildnis ausgesetzt, wo sie noch schlechtere Überlebenschancen haben. Vor so einem Schicksal wollen wir Kymo natürlich schützen. Deshalb hoffen wir, dass wir bald eine Lösung für diese Situation finden und Kymo dann möglichst schnell auch die große Reise nach Deutschland antreten darf, in ein liebevolles Zuhause und ein schönes Leben.


Kymo kennenzulernen war, trotz seiner verzwickten Lebenssituation, eine wirklich freudige Begegnung für uns. Auch wenn er uns gerade erst kennengelernt hatte, war er unglaublich freundlich und ließ sich gerne von uns kraulen und versorgen. Besonders Kuscheleinheiten stehen bei ihm sehr hoch im Kurs, vielleicht sogar noch mehr als das Futter, das er von Aysel bekommt. Das zeigt uns, dass Kymo kein typischer Straßenhund ist und jeder Tag abseits von menschlicher Zuneigung für ihn ein verschwendeter Tag ist. Deshalb hoffen wir, dass sich schnell eine passende Familie in Deutschland findet, die Kymo zu sich holen möchte. Mit seinen Artgenossen kommt Kymo sehr gut klar. Wie alle unsere Hunde ist er noch etwas unerfahren in Sachen Hunde-1x1, einfach weil er wahrscheinlich noch nie in einen Haushalt integriert war. Entsprechend wird es bei seinem Einzug ganz viel geben, was für Kymo neu ist. Bei einem Hund mit einem so freundlichen und aufgeschlossenen Wesen machen wir uns aber keine Sorgen, dass er die fehlenden Grundlagen nicht schnell lernen wird. Erfahrungsgemäß sind es gerade die erwachsenen Hunde, die sich meistens recht zügig in ihrem neuen Umfeld zurechtfinden.


Ob Kymo am Ende in einer geräumigen Wohnung oder einem großen Haus mit eingezäuntem Garten leben wird, ist wahrscheinlich für ihn erst einmal zweitrangig. Denn im Grunde braucht er einfach nur genau das, was jeder Hund braucht. Dazu gehört erstmal viel Zuneigung, Geduld und Verständnis - besonders für die Eingewöhnung. Außerdem sollte er mit einer konsequenten, aber liebevollen Erziehung an das Leben in Deutschland herangeführt werden. Dabei hilft es immer, mit dem eigenen Hund eine kompetente Hundeschule zu besuchen. Besonders Interessenten ohne Hundeerfahrung haben so die Möglichkeit, eventuelle Wissenslücken zu schließen und Problemstellen früh zu erkennen. Kymo hätte sicherlich nichts dagegen, wenn im neuen Zuhause bereits ein sozialverträglicher Artgenosse auf ihn wartet - dies sehen wir aber nicht als Voraussetzung. Kymo ist so menschenbezogen, er wäre auch als Einzelhund glücklich mit ausreichend Sozialkontakten auf Spaziergängen etc. Kinder dürfen in Kymos neuem Zuhause auch vorhanden sein, müssen aber unbedingt vorher schon beigebracht bekommen, wie man sich einem Hund gegenüber richtig verhält. Schon beim ersten Treffen mit Kymo war schnell klar, dass so ein Hund nicht auf die Straße gehört, sondern zu einer liebevollen Familie. Sobald wir die für ihn gefunden haben, wird dieser tolle Hund sie bestimmt unglaublich glücklich machen.


Kymo soll dein neuer Freund fürs Leben werden? Dann melde dich!


Kymo sucht auch noch Paten für seine Erstversorgung! Das sind nur einmalig 40€ Spende, schreib dem Fellhelden Team gerne eine Nachricht!


Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde, die wir retten, sollen in ein wundervolles und liebevolles Zuhause kommen! Sie werden daher ausschließlich nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 390€ abgegeben.


Website_Meine-Geschichte.png