M | GEB. 05/2022

GRÖßE // GEWICHT

WIRD CA. 45-50CM // CA. 15-20 KG 


STANDORT

SOFIA (BULGARIEN)

Flagge1_edited.png

✔️ GECHIPT
✔️ GEIMPFT

✔️ ENTWURMT
✔️ EU HEIMTIERAUSWEIS
✔️ TEST AUF MMK

MINO

MINO

Ende August erreichte unsere Tierschützerin in Sofia leider mal wieder eine Nachricht über einen Notfall. Ein junger Welpe wurde allein und verlassen in Bozhurishte gesichtet. Aysel, unsere gute Seele vor Ort, machte sich natürlich so schnell es ging auf den Weg. Bei strömenden Regen fand sie schließlich den kleinen Mino, einsam und verlassen. Er war ausgesetzt worden, völlig sich selbst und den Gefahren auf der Straße überlassen. Seinem abgemagerten, kleinen Körper konnte man die Strapazen, die er hatte durchmachen müssen, sofort ansehen. Er war völlig orientierungslos, überfordert mit der neuen Umgebung und dadurch sehr zurückgezogen. Solche Situationen erleben unsere Tierschützer leider viel zu oft. Bulgarische Hundehalter entledigen sich ihrer Hunde und deren Nachwuchs oft auf so herzlose Weise. Sie werden wie Gegenstände einfach an der nächsten Ecke rausgeschmissen und sich selbst überlassen. Hunger, Durst, gefährliche Krankheiten und alle möglichen Gefahren durch Mensch und Tier bedrohen sie dann. Mino hatte da noch Glück im Unglück, denn er wurde von uns gefunden, bevor seine Situation noch schlimmer werden konnte. Aysel hat den jungen Rüden selbstverständlich in ihre Obhut genommen und somit in Sicherheit gebracht. Er wartet nun nur noch darauf, dass liebevolle Menschen in Deutschland ihm ein schönes Zuhause schenken.


Mino hat sich zwischenzeitlich mit seiner neuen Situation gut abgefunden. Er ist zwar - besonders zu Beginn - noch etwas zurückhaltend und vorsichtig, im Grunde hat er aber keine große Angst vor der menschlichen Gesellschaft. Wenn man ihm Aufmerksamkeit schenkt, hört sein Schwanz oft gar nicht mehr auf zu wedeln und auch sonst geht er sehr freundlich und lieb mit uns Menschen um. Er scheint schon gemerkt zu haben, dass wir ihm nichts Böses wollen und legt sich deshalb auch von sich aus gerne in aller Ruhe in der Nähe von Menschen ab, wenn er sie erstmal kennengelernt hat. Ansonsten ist er ein welpentypischer junger Rüde - und auch nicht wirklich anders als jeder deutsche Familienhund in seinem Alter. Er zeigt sich verspielt und neugierig. Die Baustellen, die Mino mitbringt, sind die gleichen wie bei all den Altersgenossen in seinem Alter. Das Hunde-1x1 muss er dementsprechend zu großen Teilen erst noch lernen. Wichtig ist jetzt erstmal, dass wir liebe Halter für ihn finden, bei denen er viel positiven menschlichen Kontakt bekommt. Denn genau das brauchen Hunde für eine gute Entwicklung - besonders in Minos Alter.


Von seinen neuen Haltern braucht Mino in erster Linie Zeit, Geduld und Verständnis. Das ist besonders in der Eingewöhnungsphase wichtig. Sich einen Welpen ins Haus zu holen sollte gut überlegt sein, denn sie sind nicht einfach nur niedliche Kuscheltiere für Zwischendurch. Mino braucht - wie jeder Hund, der neu zu einer Familie zieht - eine liebevolle, aber auch konsequente Erziehung. Damit das gut klappt, empfiehlt es sich, gemeinsam mit dem Hund die Schulbank zu drücken - und zwar bei einer guten Hundeschule. Besonders Halter ohne große Hundeerfahrung haben es so viel leichter, Wissenslücken früh zu beseitigen. Im neuen Zuhause darf auch gerne schon ein souveräner und sozialverträglicher Hund auf Mino warten. Dann hätte er eine helfende Pfote, die ihm besonders den Einstieg ins Hunde-1x1 erleichtert. Voraussetzung für eine Vermittlung ist das aber nicht. Zu Minos neuer Familie dürfen auch Kinder gehören. Sie sollten aber schon vor seiner Ankunft gelernt haben, wie man mit einem Hund richtig umgeht und seine Grenzen respektiert. Grundsätzlich sehen wir Mino in einer eher ruhigen Wohnlage bei einem Haushalt mit festen Tagesstrukturen, an denen er sich orientieren kann und die ihm gerade zu Beginn die notwendige Sicherheit geben. In einer reizüberfluteten Großstadt sehen wir Milo trotz seiner handlichen Größe eher nicht. Sind diese Voraussetzungen im neuen Zuhause erfüllt, steht einem Happy End für Mino und seine neue Familie nichts mehr im Weg.


Du möchtest Mino liebend gerne zu dir nehmen? Dann melde dich!


Mino sucht auch noch Paten für seine Erstversorgung! Das sind nur einmalig 40€ Spende, schreib dem Fellhelden Team gerne eine Nachricht!


Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde, die wir retten, sollen in ein wundervolles und liebevolles Zuhause kommen! Sie werden daher ausschließlich nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 390€ abgegeben.

Website_Meine-Geschichte.png